Data Lake Engine – geht die Data Warehouse Ära wirklich zu Ende?

Websession

On Demand Websession

Data Lake Engine – geht die Data Warehouse Ära wirklich zu Ende?

In dieser TDWI-Websession diskutieren die Experten von celver und Dremio, ob die Ära des Data Warehouse zu Ende geht.

Dremio hat das Konzept der Data Lake Engine grundlegend weiterentwickelt. Diese Vorteile müssen allerdings richtig eingesetzt werden. Ist die Data Lake Engine das fehlende Puzzleteil in der modernen Data Analytics Plattform?

Folgende Fragestellungen werden u.a. behandelt:

  • Was leistet eine Data Lake Engine und was nicht?
  • Wann habe ich für Voraussetzungen eine Data Lake Engine sinnvoll zu nutzen?
  • Ist der Semantic Layer in der Data Lake Engine der richtige Platz für Business Logik?
  • Wo kommt die Performance für Analysen auch auf Petabyte her?
  • Kann Data-Mesh mit Zero-Data-Copy realisiert werden?
  • Vermeidung von Vendor-LockIn durch offene Architektur und Standards.

Zusammengefasst erfahren Sie anhand der Diskussion wie eine Data Lake Engine im echten Leben erfolgreich eingesetzt wird.

Diese Websession präsentieren wir Ihnen in Zusammenarbeit mit:

TDWI-Bereichslogo_Wissen_RGB

KOSTENLOS ANSEHEN:

Speaker:

Julian Schütt (Head of Smart Data Architecture, celver AG)
Viktor Kessler (Senior Solutions Architect, Dremio)

Sprache:

Deutsch

Dauer:

ca. 50 Minuten

Technologie:

Dremio

Unsere Kunden